OS X Lion WiFi Probleme mit der FRITZ!Box

Monday, 17 October 2011 10:17:33 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Nachdem ich dann meine Macs mit dem neuen Betriebssystem versorgt hatte, konnte ich es kaum glauben, dass gerade die 2011er Geräte von ständigen W-LAN Abbrüchen mit der FRITZ!Box gequält wurden. Dazu gibt es auch zig Blogeinträge und Hinweise in den entsprechenden Foren, sehr ärgerlich. Das Problem ließ sich nur umgehen, indem ich direkt nach dem Start der Arbeitsoberfläche über eine Terminalanwendung einen Dauerping auf google gestartet hatte.
Das hat ordentlich genervt, da auch die verknüpften Netzressourcehn nach einem Neustart nicht mehr gebunden wurden. Also auf ans Suchen!



Nachdem im Internet die abentuerlichsten Infos zu dem Phänomen aufgetaucht waren, habe ich mich dann selber an die Suche begeben und es sah so aus, als dass die FRITZ!Box andauernd mitteilte, dass die Airport - WiFi Karte / Verbindung sich "abgemeldet" hat, dumm nur das mein MAc davon nichts wusste, aber da kam mir die Idee, es könnte an den neuen Energiesparmodis der verbauten Chips liegen, da wenn der ping den ganzen Tag lief KEINE Abbrüche zu sehen / erkennen waren...

Ein paar Tage später, ein paar Telefonate mit dem netten Support von AVM "FRITZ!Box" und der Hinweis: Es kommt eine - nein es gibt einen neue Firmware!!!



An alle mit dem Problem, ladet Euch die neue Firmware auf die Box und danach sind alle Probleme mir WiFi, und den neuen - meine 2010er und 2009er Macs hatten nie Probleme - Macs beseitigt!
Viel Erfolg dabei!

p.s.: Das Update der Firmware ist Kinderleicht, geht aus der Oberfläche der FRITZ!Box selber auch ohne (Fach-)Kenntnisse

OS X Lion Launchpad umorganisieren

Monday, 17 October 2011 09:54:07 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Mit OS X Lion kamen einige Verbesserungen in die Verwaltung der Arbeitsoberfläche in das Apple Betriebssystem. Bekannt von den iOS Geräten ist ja die Multitouch geführte Bedienung rund um die Anwendungsverwaltung. Ohne Installer einfach die Oberfläche in die "Shaker" Bewegung versetzen durch DAuerdrücken auf eine App-Verknüpfung und dann kann man per Fingergeste Apps einfach deinstallieren und umorganisieren. Wer jetzt seinen Mac aktualisiert, der bekommt mit der vier Finger Geste dieselbe Funktionalität in das "große" Betriebssystem. So schöm so gut, so ätzend, wenn man viele viele Anwendungen bereits installiert hat, da Apple es nicht schafft die Finder Einstellungen für das Launchpad zu übergeben - is it a bug?

Soweit so schön, man kann ja per Geste seine Apps in die gewünschte Reihenfolge / Sortierung versetzen, aber keiner sagt einem vorher wieviel Zeit dabei drauf gehen kann, wenn die Anzahl der kleinen und großen Helferlein die 100er Marke srengen... .

Keine Sorge, es gibt eine Abhilfe:
Einfach dem Dock die Anweisung geben die Launchpad Datenbank neu aufzubauen und schwupps, auf der ersten Seite alle festinstalliereten Apple Anwendungen und ab der zweiten Seite alle anderen Anwendungen sortiert, wie im Finder, bzw. alphabetisch. Wie geht's so:

Eine Terminalanwendung starten und zum "Dock" Ordner wechseln - Die ~Taste verbirgt sich hinter der Tastenkombination Alt+n.


Mit dem Befehl "open ." wird dann der Finder angwiesen genau an diesem Ort ein neues Fenster zu öffnen.



Das Launchpad erstellt selbständig Backups von seiner Datenbank, An dieser Stelle einfach alle Dateien mit .db und .db.backup in den Papierkorb legen und noch NICHT löschen, da die DB noch in Benutzung ist!




Mit Hilfe des killall Befehls werden dann alle "Dock" Prozesse beendet und die DBs im Papierkorb können gelöscht werden. Die DBs werden automatisch vom Finder / Dock neu angelegt und jetzt in der alphabetischen Reihenfolge.
Viel Spaß mit dem Launchpad

Dress for Success

Friday, 14 October 2011 13:46:33 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Wir sind gerade dabei unsere Webblog auf eine neue Version zu bringen. Dazu werden wir in den kommenden Tagen und Wochen die aktuellen Hinweise und Nachrichten rund um die Themen Virtualisierung, Cloud-Computing und Arbeitsplatz der Zukunft hier veröffentlichen.

Abonnieren Sie einfach unseren RSS Feed für diese Site und Sie erfahren als einer der ersten, was wir in den letzten Wochen erlebt und wo wir kompetent helfen konnten.

Nach dem Sturm!

Saturday, 16 August 2008 18:12:04 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
Es war eine sehr hektische Woche, die mit der Hiobs-Nachricht startete: "A possible Timebomb in VMware VI 3.5"
Danach stand entweder mein Telefon nicht mehr still, oder mein E-Mail Postfach überholte sich in den Einträgen über neue Nachrichten für mich selber.
Was war geschehen und welche Auswirkungen hatte diese Nachrichten für alle Anwender von VMwares Enterprise Produkten? Ich denke man wird den entstandenen Schaden zwar irgendwie beheben können, aber der Imageschaden ist nicht absehbar, zumal gerade in diesem Jahr das konzertierte Gewitter von Microsoft und Citrix / Xen am VMware Horizont aufzieht und für eine deutliche Abkühlung auf der Szene sorgen kann.

Technisch lässt sich nur wiederholen, dass der Fehler nach dem einspielen, entweder des entsprechenden Patches (wir berichteten) oder dem neuen ISO Image, behoben ist. Wir hoffen, dass es bei diesem einen großen Fehler in dem VMware Produkt ESX(i) Server bleiben wird. Ein kleiner Blick auf die neue Version offenbart sich alleine anhand des Build Standes, dass doch unter der Haube noch einige weitere Änderungen in den komplett ausgetauschten Kernel eingeflossen sind. Einer der behobenen Fehler ist zum Beispiel, dass die Anwendung esxtop nach der Eingabe von "n" nicht mehr einfach endet, sondern wieder den Netzwerk datenverkehr der einzelnen VMs und vSwitches anzeigt. :-)
Ein Schelm wer böses dabei denkt. Ein erholsames Wochenende an alle Mitstreiter an der Datenfront, möge die Sonne scheinen und uns ein paar schöne Erholungstage bieten, denn der Montag droht schon wieder auf dem Kalender.

Carsten

VMware Infrastructure and me

Sunday, 22 June 2008 12:24:21 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
This blog is dedicated to all topics along virtualization and all the great things you can do with a hypervisor.
For the last two years I am working with DELL to help their customers to get the best of virtualization. During this period I've seen a lot of customers, datacenters and indeed problems and of cause solutions. As I participated from other guys blogging around virtualization solutions and topics, I would like to give some knowledge back to you all and say thank you for making this community that big!
So give me a little bit of time to give anyone a closer look to virtualization and VMware in depth.

Here I go! - Achtung ich komme!

Sunday, 22 June 2008 12:21:37 (W. Europe Daylight Time, UTC+02:00)
That's the first post in my new blog, I wonder why I never thought about blogging around, but I think at least a clear and present lack of time is the source of that. I apologize for my horrifying English but I try to write as good as possible :-)
This blog will be another blog about IT topics, and I know there are a lot of blogs around, but I'm going to publish all content in English and German, so hallo world the Germans can do it too.

Das ist der erste Eintrag in diesem neuen Blog, ich wundere mich schon sehr über mich warum habe ich nicht schon viel eher damit angefangen, aber ich glaube der Mangel an Zeit ist die Ursache dafür. Nunja, deutsch sollte ich als meine Muttersprache schon noch beherrschen, aber mal sehen...
Dieser Blog ist man glaubt es kaum ein Informatik-Blog und ja ich weiss es gibt tausende davon, aber ich werde versuchen sowohl in Englisch als auch in Deutsch zu veröffentlichen, versprochen!